Drogenentzug?? - Früher!

http://www.sueddeutsche.de/wissen/zehn-dinge-ueber-diaeten-1.23910-7

folgende Aussage gefunden:

"Im Gehirn von Ratten, die permanent zwischen Diät und Völlerei gehalten werden, zeigen sich Stressreaktionen, die denen bei einem Drogenentzug entsprechen."

Also Leute! Um jedes Gramm müssen wir stolz sein!

 

Gleichzeitig schau ich mir nen aufgenommenen Film an, wie während und nach dem Weltkrieg die Leute gekocht haben. Ich bin ja sowieso ein Fan von "Früher". Lese mir gerne alte Bücher (meist Mädchenromane) durch und finde es echt toll was da die Leute geleistet haben und wie dankbar sie für die kleinsten Sachen waren. Bei unserer heutigen Völlereigesellschaft (meine damit auch Gamboy und was so unsere Kinder alles an Spielsachen haben) sind dadurch meiner Meinung auch der Wert für viele kostbare Dinge gesunken.

Wer freut sich heute schon total über Schlagsahne? Früher haben die Leute aus Kartoffeln und Milch so einen ersatz gemacht und ihn geliebt. Würde heute keiner mehr anschauen. 

  • Kaffe aus Eicheln
  • aus Löwenzahn eine Soße zur Kartoffeln
  • aus Holz wurde Wurst gemacht 
  • .... 
Naja, mit der heutigen Industrie haben wir ja auch schon viel erlebt. Aber ehrlich, ich freue mich, wenn ich wieder soweit bin, dankbar für eine eigene Tomate, Gurke, Salat aus dem Garten zu sein. Momentan find ich ja eher so, dass es mich nach Schnitzel mit Pommes, ein dickes Butterbrot, - einfach süchtig nach KH bin. Aber da sind wir wieder bei der SUCHT!!!!

Petra am 2.1.11 20:44

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen